Ihr kompetenter Partner in Steuerungstechnik, Messtechnik, Sonderbranddetektion und industrieller Wiederaufbereitung elektronischer Komponenten

GTE Industrieelektronik GmbH
Helmholtzstr. 21, 38-40
41747 Viersen, GERMANY
+49 (0)2162 - 3703 - 0

HEATDEC – Temperaturmessung per Wärmebildkamera

Kontaktlose und automatisierte Messung der Körpertemperatur zur Sicherung von Zugangsbereichen und betrieblichen Arbeitsstätten

Unternehmen und Institutionen sind bestrebt, sowohl ihre Mitarbeiter als auch Personen im Publikumsverkehr bestmöglich vor Infektionen zu schützen. Eine wichtige Komponente im Sicherheitskonzept ist die automatisierte und kontaktlose Detektion einer erhöhten Körpertemperatur. Potenziell erkrankte Personen mit erhöhter Stirntemperatur bereits vor dem Betreten eines Gebäudes zu filtern, erhöht die Sicherheit enorm. Es gilt zudem der Grundsatz, dass sich Personen mit Fieber generell nicht in Betrieben aufhalten sollen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales empfiehlt in den “Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle” (SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard, 04/2020) eine kontaktlose Fiebermessung als geeignete Maßnahme zur raschen Aufklärung.

Das Temperatur-Messsystem HEATDEC ermöglicht mit der automatisierten, kontaktlosen Temperaturauswertung eine einfache Detektion mit hervorragender Ergebnisqualität als Grundlage für eine zielgenaue und schnelle Einleitung weiterer Maßnahmen. HEATDEC ist als dauerhaft installierte Variante HEATDEC-Pro sowie als transportables Modell mit Stativ HEATDEC-Basic erhältlich.

Neben dem Einsatz in betrieblichen Arbeitsstätten eignet sich das System überall dort, wo besondere Vorsicht geboten ist, beispielsweise in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Die Technik ist in beiden Varianten identisch: Die Temperaturverteilung im Gesichtsbereich wird mittels Wärmebildkamera berührungslos gemessen und das Ergebnis über die Software HEATDEC-Vision unmittelbar auf einem Display ausgewiesen. Die eingesetzte Technologie wurde mit Fokus auf wissenschaftliche Kriterien entwickelt, um unabhängig von äußeren Einflüssen eine große Messsicherheit zu erreichen. Das intelligente System bezieht Umgebungsfaktoren und den menschlichen Biorhythmus in die Auswertung ein, gleichzeitig werden Persönlichkeitsrechte gewahrt: Es findet keine Gesichtserkennung oder Datenspeicherung statt.

Messsystem HEATDEC im Überblick

  • Vorkonfiguriertes Messsystem – sofort einsetzbar
  • Voll automatisierte Messung
  • Circa 1.000 Messungen pro Stunde möglich
  • Live-Wärmebild mit visueller Temperaturausgabe
  • Leicht verständliche Ton- und Farbsignale (optional)
  • Jede Messsituation wird spezifiziert – typische Szenarien als Vorlage verfügbar
  • Grenzwert und Rückmeldungstext individuell festlegbar
  • Umgebungs- und tageszeitabhängige Parameter konfigurierbar
  • Intelligente Auswertung: Messverlauf wird bei der Auswertung berücksichtigt
  • Stand-alone-Gerät (230-V-Anschluss)
  • Windows-kompatibel
  • Sprachvarianten: Deutsch und Englisch
  • Auf Wunsch Lieferung und Inbetriebnahme
  • DSGVO-konform einsetzbar (keine Gesichtserkennung) oder Datenspeicherung
  • Geeignet zur Überprüfung der Symptomfreiheit gemäß der Allgemeinverfügung des Landes NRW „Corona AVPflege“
  • Geeignet, um die Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle (SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard) umzusetzen



HEATDEC-Pro

Besonders in den Zugangsbereichen von Werksgeländen, öffentlichen Räumen, oder Pflegeeinrichtungen wie Seniorenwohnstätten und Altenheimen ist eine belastbare Aussage über die Körpertemperatur von Personen sicherheitsrelevant. Das Messsystem bewertet die Temperaturverteilung eines Gesichtes und liefert so schnell und sicher eine Rückmeldung. Ergebnisabhängig können über ein Relais zusätzliche Maßnahmen geschaltet werden. Das System gibt das Ergebnis über ein Display aus und quittiert es – wenn gewünscht – mit einem Farb- und Tonsignal. Die Anwendungsszenarien und die daraus resultierenden Maßnahmen sind vielfältig. Daher sind unter Anderem Grenzwert und Rückmeldungstext frei konfigurierbar.


Erweiterbare Komplettlösung

  • Erweiterungen per Relaisschaltung möglich
  • Webservice möglich
  • Fest mit Schrauben am Boden fixierbar
  • Hygienische Reinigung dank Edelstahlgehäuse
  • Auf Wunsch Lieferung und Inbetriebnahme
Weitere Informationen



Montage und Inbetriebnahme


HEATDEC-Basic

Das Temperatur-Messsystem HEATDEC-Basic ermöglicht eine automatisierte, kontaktlose Messung der Körpertemperatur und bietet damit eine einfache und günstige Lösung, die Zugänge von Arbeitsstätten und Institutionen vor potenziell infizierten Personen zu schützen. Die leicht zu transportierende Komplettlösung misst die Temperaturverteilung im Gesichtsbereich mit einer Wärmebildkamera. Das ermittelte Ergebnis wird auf einem Tablett ausgewiesen. Das System besteht aus einer Wärmebildkamera, einem Stativ und einem Tablet zur Analyse, Konfiguration und Rückmeldung.


Kostengünstig und transportabel

  • Einfache Montage durch Stativ
  • Tablet als Display und zur Datenanalyse
  • Mit Kugelgelenkhalterung zur genauen Ausrichtung
Weitere Informationen



Auswerte-Software HEATDEC-Vision

Die ausgelieferte Software HEATDEC-Vision ist mit Windows-Geräten kompatibel. Während des Messvorgangs zeigt die Software live das Thermalbild der aktuellen Messung sowie eine Skala zur Interpretation des Bildes an. Eine einfache Temperaturmessung über Mittelung oder Maximalwerte reicht nicht aus, um zuverlässig Personen mit einer erhöhten Körpertemperatur zu erkennen. Das Messsystem bewertet daher die gesamte Temperaturverteilung eines Gesichtes und liefert so schnell und sicher eine Rückmeldung. Die eingesetzte Technologie wurde mit Fokus auf wissenschaftliche Kriterien entwickelt, um unabhängig von äußeren Einflüssen eine große Messsicherheit zu erreichen. Das intelligente System bezieht Umgebungsfaktoren und den menschlichen Biorhythmus in die Auswertung ein. Es können verschiedene Parameter konfiguriert werden. Die Software ist in Deutsch und Englisch verfügbar.


Weitere Informationen oder einen persönlichen Beratungstermin erhalten Sie über info@gte.de

<< zurück