ADICOS GSME-X20

Logo ADICOS
ADICOS-GSME-X20-Brandgasmelder, Front
ADICOS-GSME-X20-Brandgasmelder, Frontansicht schräg von rechts
ADICOS-GSME-X20-Brandgasmelder, Frontansicht schräg von links
ADICOS-GSME-X20-Brandgasmelder, Front
ADICOS-GSME-X20-Brandgasmelder, Frontansicht schräg von rechts
ADICOS-GSME-X20-Brandgasmelder, Frontansicht schräg von links

Brandgasmelder für explosionsgefährdete Bereiche

GSME-X20

Für besonders explosionsgefährdete Bereiche ist der Brandgasmelder GSME-X20 konzipiert. Er funktioniert genauso wie der GSME-M4-Brandgasmelder, ist jedoch für Gefahren durch Staubexplosion gerüstet. Die vier parametrierbaren Halbleiter-Gassensoren detektieren offene und verdeckte Schwelbrände bereits in der Entstehungsphase. Durch Mehrkriterienauswahl werden Störeinflüsse toleriert.

Eigenschaften
  • Baumustergeprüft für die ATEX Zone 21 und 20
  • Robuste Bauform durch Aluminium-Gehäuse
  • Höchste Feuchtigkeits- und Staubresistenz durch Diffusionsfilter-Technologie
  • Extrem täuschungssicher dank parametrierbarer Empfindlichkeit aller Sensorelemente
  • Schwelbranddetektion bereits in der Entstehungsphase
  • Sensorauswertung und -empfindlichkeit an Einsatzumgebung anpassbar
  • Geringer Verdrahtungsaufwand durch gemeinsame Daten- und Energieübertragung in einem vorkonfektionierten Kabel
  • In bestehende Brandmeldeanlagen integrierbar
Einsatzmöglichkeiten

ATEX-Zonen 20 und 21 in:

  • Eingehausten Förderstätten für staubexplosionsgefährdete Materialien
  • Lagerstätten und Bunkern von selbstentzündlichen Materialien mit Explosionsschutz-Klassifizierung
  • Antrieben, Zerkleinerern, Trocknern, Kühlern, Schurren und Fördertrichtern
  • Silos und Mühlen

Robust und baumustergeprüft

In vielen Industrieanlagen gilt für bestimmte Bereiche die ATEX-Richtlinie 1999/92/EG. Dort besteht die Gefahr von Explosionen. Elektrische Geräte dürfen nur mit einer entsprechenden Zulassung betrieben werden. Dies gilt auch für die Brandmeldetechnik. Deshalb sind die GSME-Brandgasmelder vom Typ X20 in einer baumustergeprüften Variante nach ATEX-Produktrichtlinie 2014/34/EU sowie nach IECEx lieferbar. Sie sind für den Betrieb in besonders explosionsgefährdeter Staubatmosphäre der Zonen 20 und 21 gemäß ATEX-Richtlinie zugelassen.

ADICOS-Brandmeldetechnik, Industrie-Anlage, Förderband-Rollen

Wir beraten Sie gern

Interessieren Sie sich für das ADICOS-System oder planen Sie ein konkretes Projekt? Wir beraten Sie gerne. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 2162 3703-0 oder per E-Mail (adicos@gte.de) oder senden Sie uns eine unverbindliche Projektanfrage über unser Anfrageformular.

GSME Brandgasmelder

ADICOS GSME („Gas-Sensor-Melde-Einheiten“) sind kompakte Brandgasmelder zur täuschungssicheren Früherkennung aller Arten von verdeckten und offenen Bränden – und das bereits in der Entstehungsphase. Hochempfindlich und gleichzeitig robust sind sie ideal für die Brandgas-Detektion in Industrieumgebungen. Vier parametrierbare Halbleiter-Gassensoren überwachen den Konzentrationsverlauf von brandcharakteristischen Gasen nach Mehrkriterientechnik und werten ihn aus. Dadurch können die GSME-Melder echte Brände von Störsignalen unterscheiden. Mit der ADICOS-Software sind sämtliche Melderzustände und Konzentrationsverläufe grafisch darstellbar. Empfindlichkeiten sowie Alarmschwellen können für jeden Melder individuell parametriert werden. Die GSME-Brandgasmelder lassen sich unter Berücksichtigung der Luftströmungsbedingungen in nahezu jedem innenliegenden Anlagenbereich einsetzen.
ADICOS-GSME-X20-Brandgasmelder, Strichzeichnung

Technische Daten GSME-X20

Gassensoren:CO | H₂ | HC | NOx
Abmessungen:100 mm x 152 mm x 100 mm (H x B x T) (mit Kabelverschraubung und Leuchtmodul)
Gewicht:2 kg (inkl. 7 m Kabel)
Schutzart:IP64
Explosionsschutz:Ex ta IIIC 105°C Da / IP6x